3 Glaubenssätze, die Du schnell loswerden solltest (und wie Du das schaffst)

Wir alle haben Glaubenssätze, die vielleicht nicht besonders zuträglich für das Leben sind, das wir wollen.


Du selbst hast keine Schuld daran, dass Du diese hast - Sie sind das Ergebnis Deiner bisherigen Erfahrungen.

Trotzdem ist es natürlich wichtig, diese anzugehen und zu lösen.

Deshalb findest Du in diesem Beitrag 3 Aussagen, die ich absolut nicht mehr von Dir hören möchte (weil ich will, dass Du glücklich bist!).


Natürlich höre ich sie mir weiter tapfer an, bis wir es geschafft haben, dass du ganz tief in Dir drin selbst nicht mehr daran glaubst.


1) “Ich kann das nicht”


Mein Nummer 1 Pet Peeve: Sag NIEMALS, dass Du etwas nicht kannst.


Ab jetzt, wenn Du Dich selbst sagen hörst, dass Du etwas nicht kannst, hörst Du direkt danach meine Stimme, die Dich daran erinnert, das nicht zu sagen.


Wenn Du sagst, Du kannst etwas nicht, dann hast Du Recht. Du wirst es auch nie können.

Das stimmt aber eigentlich nicht. Du kannst ALLES lernen.


Ob Du etwas NOCH nicht kannst hängt nur davon ab, ob Du bisher schon versucht hast, es zu lernen (und wie lange).



2) “Mir geht’s ganz gut”


Versteh mich nicht falsch, wenn es die Wahrheit ist, sage das bitte.

Was ich von Dir in Zukunft nicht mehr möchte, ist dass Dir das reicht.


"Ganz gut" ist KEIN erstrebenswerter Zustand.


Du hast Dich unter Millionen von Spermien durchgesetzt, und das nicht, damit es jetzt "ganz gut" läuft.


Wenn Du Dich dabei erwischt, dass Du sagst, es geht Dir ganz gut, frage Dich sofort danach, warum das so ist und wie Du das ändern kannst.


Bist Du nicht dankbar für Deine fantastische Situation oder möchtest Du etwas an Deiner Situation ändern? Wann und wie wirst Du das tun?



3) “Ich bin einfach so”


Lüge. Bist du einfach nicht.


Ja, wir sind das Ergebnis der Erlebnisse, die wir bisher durchlebt haben ABER Du liest gerade diesen Text und das bedeutet, dass ich Dir gerade jetzt erkläre, dass Du sein kannst, wie DU es entscheidest. Boom - Das war jetzt ein Erlebnis in Deinem Leben und jetzt kannst Du danach leben.


DU entscheidest, wie Du bist. Auch über Deine negativen Eigenschaften.


Sei Dir also bewusst darüber, wer und wie Du sein willst und wie Du das schaffst.



Wichtig:

Du kannst wahrscheinlich nichts dafür, dass du diese Dinge gesagt hast oder sagt.

die Gesellschaft ist Schuld.


Aber nur DU kannst sie von dir abschütteln!